Montag, Juni 23, 2008

EM-Gigantomanie: 17 Meter hohe Fußballriesen


Jörg Häßler machte Abstecher nach Zürich

Zu den Superlativen der EM gehört unbestritten der Kreis der 11 europäischen Top-Fußballspieler, der im Bahnhof Zürich auf die Touristen herabschaut. Die Deutschen Kicker Michael Ballack und Phillipp Lahm stehen Schulter an Schulter mit Robin van Persie (Niederlande), Petr Cech (Tschechien), Angelos Charisteas (Griechenland), David Villa (Spanien), Karim Benzema (Frankreich), Patrick Vieira (Frankreich), Cristian Chivu (Rumänien), Andreas Ivanschitz (Österreich) und Tranquillo Barnetta (Schweiz). Die Spieler bilden einen 33 Meter breiten "Huddle" und feuern sich täglich zweimal in ihren Landessprachen lauthals an: „Los, Jungs, das packen wir!"
Die 17 Meter hohen Figuren wurden im Rahmen der adidas "Dream Big" Kampagne aufgestellt. Ein etwa 80-köpfiges Projektteam war an der Realisierung der Ausstellung beteiligt. Seit dem 6. Juni 2008, pünktlich zum Start der Fußball-Europameisterschaft, steht der magische Kreis der 11 Fußball-Riesen am Züricher Bahnhof.

Freitag, Juni 06, 2008

EM: Elefantin malt und kickt für Deutschland


Jörg Häßler besuchte Sweni und Tamo im Zoo

Die afrikanische Elefantenkuh Sweni gehört zu den fußballbegeisterten Dickhäutern im Wuppertaler Zoo. Kurz vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft hat die schwergewichtige Künstlerin das Malfieber gepackt. Inspiration mögen die Deutschland-Fahnen gewesen sein, die mittlerweile wieder an vielen Autos der Zoobesucher zu sehen sind. Fest steht: Schwarz-Rot-Gold sind in dieser Zeit die Lieblingsfarben der Pinsel schwingenden Elefantendame. Neben der Kunst stand heute auch der sportliche Einsatz im Vordergrund. Zusammen mit ihrem Sohn Tamo kickte Sweni zum EM-Auftakt auf ein Tor, das ihnen die Pfleger zum Vergnügen der Zoobesucher extra bereit gestellt hatten. Auch wenn nicht jeder Schuss ein Treffer war, für die Elefanten im Wuppertaler Zoo steht jedenfalls fest: Deutschland wird Europameister!